Bandscheiben-Forum

Dieses Forum ist eine private Initiative von Betroffenen.
Nur durch das persönliche Engagement von Admins, Moderatoren und Betreuern - jenseits eines kommerziellen Betriebes - sind wir in der Lage, ein Forum zum neutralen Erfahrungsaustausch - unabhängig - zu betreiben.
Wir bitten daher alle Firmenrepräsentanten, unsere Unabhägigkeit zu unterstützen und durch Verzicht auf Produkt- und Firmennennungen das Forum werbefrei zu halten.

Die Informationen, die in diesem Forum gegeben werden, sind von Laien für Laien,
und können und sollen in keinem Fall eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.


6 Seiten: 123>»» ( Zum ersten neuen Beitrag
 
Reply to this topicStart new topic

> ALLE (bewegl.) PROTHESEN-Modelle im Überblick, Erstellen Liste + Infos sammeln?
ilva
Geschrieben am: 28 Jun 2007, 18:03


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 297
Mitgliedsnummer.: 6.150
Mitglied seit: 10 Jul 2006




Hallo Ihr "erfahrenen Prothesen-Bandis" (oder die, die's wissen :z )!

Irgendwie fehlt mir etwas der Überblick bzgl. der

momentan am Markt befindlichen beweglichen PROTHESEN-Modelle.

Zwar steht hier im Forum - verstreut - immer wieder was über die verschiedenen Prothesen. Vielleicht schafft jemand/wir zusammen eine Art "Tabelle" o.Ä. (zum Schnell-nachsehen/Blitz-Vergleich...)

Einige Namen habe ich schon mal alphabetisch genannt
(-sofern sie mir gerade eingefallen sind - bitte ergänzen):



A) BRYAN

B) CHARITÉ

C) MAVERICK

D) PRODISC

E) SPINALKINETICS



Interessant wäre hier eine Unterteilung in

HWS (I)
LWS (II)
.


Bei jedem Modell fände ich folgende Info toll (bitte beliebig ergänzen und ggf. weiter numerieren):


1. seit wann sie verbaut wird (im jeweiligen Bereich)

2. worin sie sich von den anderen unterscheidet

3. wie genau sie implantiert wird (z.B. als Ganzes/in Teilen...)
bzw. wie müssen die Deckplatten dafür präpariert werden?

4. für wen das jeweilige Modell verwendet wird (welche Kriterien)

5. wie stellt sie sich nach Implantation in der Bildgebung dar (CT/MRT)?

6. worauf müssen die jeweiligen Träger achten?

7. falls man es weiß: wieviele Träger es ca. inzwischen gibt

8. Nachteile im Überblick

9. Vorteile im Überblick

10. "kurze" persönliche Erfahrungen mit dem jeweiligen Modell mit Info, seit wann
man sie hat


Kann selbst leider (noch) kaum Infos beisteuern. Bin diesbezüglich noch selbst am Sammeln - daher fehlte mir so eine Liste... :kinn Ich weiß zwar schon, welche mich am 19.07. erwartet - werde dann auch meine Infos hier einbringen.

Einen ersten Versuch mache ich mal:


add I/D)


3. - für die Halterung müssen (relativ lange) "Rinnen" quer durch die
Deckplatten gearbeitet werden. Je nach Zustand des Wirbelkörpers kann dies
massiv ausfallen (ist bei mir z.B. so, wenn jemand sehr kleine Wirbel hat...)

add I/E)

2. - Einzige, die kobaltfrei ist (interessant z.B. für Allergiker);
- Dämpfungsfunktion (gleicht sich thermisch der Körpertemperatur an)

3. durch die filigranere Gestalt nicht so massive Präparation der Deckplatten


Wer von Euch macht weiter? :rolleyes:
Also vor Eurem Kommentar am besten einfach die Nummern angeben (siehe zuvor), die er betrifft oder welche zufügen, falls sie hier noch nicht erfaßt sind... Vorschläge und Änderungen willkommen.

Entscheidender soll zwar immer sein, dass der Operateur SEINE Technik beherrscht und mit SEINEM ProthesenModell gut vertraut ist - trotzdem ists nötig, ein bißchen mehr über das zu wissen, was man eingebaut bekommt.

Wichtig: die EINZELBERATUNG durch den Operateur soll diese Liste BITTE NICHT ERSETZEN!!!

Trotzdem kann sie so Manchen bei der Entscheidungsfindung unterstützen :ap

Schöne Grüsse mit besten Wünschen
von Ilva



PS.: sofern wir das rechtlich dürfen - oder ist das Werbung/Wettbewerb etc...??!!
Hi "Chefs" - Ihr weist uns sonst bitte in die Schranken... :P
PMEmail Poster
Top
Harro
Geschrieben am: 28 Jun 2007, 18:16


Internet-Tramp
*****

Gruppe: Administrator
Beiträge: 12.340
Mitgliedsnummer.: 49
Mitglied seit: 08 Dez 2002




Moin ilva,
zwar nicht so schön wie deine :P
aber so eine ähnliche Liste gibts im Prinzip schon,nur anders sortiert und sie heisst auch anders.

Schau mal, OP-Methoden

Diese ist natürlich nicht vollständig wird aber immer mal wieder erweitert.
Bei dir sind allerdings einige Punkte dabei, die noch nicht vorhanden sind.


LG
Harro :winke

Bearbeitet von Ralf am 15 Feb 2010, 08:47
PMUsers Website
Top
ilva
Geschrieben am: 28 Jun 2007, 18:32


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 297
Mitgliedsnummer.: 6.150
Mitglied seit: 10 Jul 2006




Hi Harro - DANKE für Deine BlitzReaktion :up

Ja, die Liste kenne ich - nur eben fehlte mir die thematische Übersicht... Tue mir immer schwer, mich durch eine Masse ungeordneter Infos zu wühlen.
(ja, ja - bin halt ein richtiger "Listen-Geier"... :roll )

Vielleicht mag sich ja noch mehr dazu melden - der die Gegenüberstellung der einzelnen Modelle auf den Punkt bringt? :z

Liebe Grüsse von
Ilva
PMEmail Poster
Top
Ralf
Geschrieben am: 28 Jun 2007, 22:18


Admin
*****

Gruppe: Administrator † 29.05.2010
Beiträge: 6.933
Mitgliedsnummer.: 1
Mitglied seit: 09 Nov 2002




Hallo Ilva,

eine sehr gute Idee!

Ich habe das mal über die HP umgesetzt: http://www.diebandscheibe.de/prothesenuebersicht

Wenn Dein Thread ergänzt wird, nehme ich die Punkte auf!

Lediglich die persönlichen Erfahrungen belasse ich dann in diesem Thema.

Liebe Grüße

Ralf :winke
PMUsers Website
Top
ilva
Geschrieben am: 28 Jun 2007, 23:59


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 297
Mitgliedsnummer.: 6.150
Mitglied seit: 10 Jul 2006




Jippiiiie - Ralf! :klatscht

Toll, DANKE!

Stimmt, das mit den persönlichen Erfahrungen kann man ja den einzelnen Threads entnehmen. Hauptsache mal die Hauptpunkte in der Vergleichs-Übersicht.

Tja, was nützen uns unsere besten Ideen, wenn uns die TECHNISCHE RAFFINESSE fehlt samt jenen Genies, die sie gekonnt nützen??!! :P DANKE also für Euer/Dein Engagement :up

Sind nun gespannt auf die Ergänzungen – und, dass die Liste wächst.
Also – wo seid Ihr “Prothesen-Profis”?....

Inzwischen liebe Grüsse von
Ilva
PMEmail Poster
Top
Ralf
Geschrieben am: 30 Jun 2007, 20:26


Admin
*****

Gruppe: Administrator † 29.05.2010
Beiträge: 6.933
Mitgliedsnummer.: 1
Mitglied seit: 09 Nov 2002




Huhu Ilva,

das hoffe ich ja auch, daß die Berichte nur so sprudeln :z

Liebe Grüße

Ralf :winke *dergernedieListeergänzt*
PMUsers Website
Top
ilva
Geschrieben am: 03 Jul 2007, 00:35


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 297
Mitgliedsnummer.: 6.150
Mitglied seit: 10 Jul 2006




Hi "BlitzRalf" :D

Ist ja suuuper - Du bastelst ja schon an DER PERFEKTEN Prothesen-Liste! :klatscht

So, mit dem "Sprudeln" ist das wohl noch nicht so ganz.
Ich habe aber eine Ergänzung zur SPINALKINETICS - entnommen von Pantherchams Post (-bin mal davon ausgegangen, dass er mir erlaubt, seine Info hier weiterzugeben):

Er erhielt Antwort vom Hersteller - dieser gibt die ZUSAMMENSETZUNG wie folgt bekannt:

Spinalkinetics-Cervical-Disk-System

- Grundmaterial Ti6AL4V

- Künstlicher Nukleus: PCU (Polycarbonaturetan)

- Künstliche Anoulusfaser: Polyethylen


Vielleicht kannst Du noch eine Unterteilung mit dem Titel "Sonstiges" (o.Ä.?) in der Tabelle machen und dort Derartiges wie die "Zusammensetzung" einbringen? Oder lohnt sich eine eigene Spalte dafür? Du machst das schon - LIEBEN DANK! :up

Mir fiel ausserdem noch eine bewegliche Prothese ein, die es auf dem (europäischen?) Markt gibt:

MOBI-C (HWS) MOBI-L (LWS) - Info unter www.ldrmedical.com

Inzwischen liebe Grüsse von
Ilva *diesichimmerübergenialelistenfreut*
PMEmail Poster
Top
Ralf
Geschrieben am: 03 Jul 2007, 12:17


Admin
*****

Gruppe: Administrator † 29.05.2010
Beiträge: 6.933
Mitgliedsnummer.: 1
Mitglied seit: 09 Nov 2002




Hallo Ilva,

Liste ist ergänzt.

Huhu Bandis,

wo bleiben die Informationen von Euch?? :z

Liebe Grüße

Ralf :winke
PMUsers Website
Top
ilva
Geschrieben am: 03 Jul 2007, 13:59


Boardmechaniker
***

Gruppe: *Mitglied*
Beiträge: 297
Mitgliedsnummer.: 6.150
Mitglied seit: 10 Jul 2006




Hallo Ralf :winke

-sieht ja wirklich toll aus, der RAHMEN für die Liste, die Infos haben Dank Deines Geschicks schön übersichtlich Platz - DANKE!
- jetzt müssen die Lücken nur noch gefüllt werden....:D

Noch eine Überlegung: wäre vielleicht gut, am Ende der Liste noch sowas anzufügen wie z.B.:

"Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit"
"Ohne Gewähr auf Vollständigkeit"
"Ersetzt nicht die ärztliche Beratung"

-die Infos sind immerhin von LAIEN für LAIEN (-sosehr sich Einige von uns wirklich schon mehr "Profi" nennen könnten als mancher Arzt... :z )

Ansonsten:

WO SEID IHR PROTHESEN-Kenner & -Träger mit Euren Infos??!!

Liebe Grüsse von Ilva
PMEmail Poster
Top
Mona01
Geschrieben am: 07 Jul 2007, 15:05


aktiver Schreiber
**

Gruppe: Awaiting Authorisation
Beiträge: 127
Mitgliedsnummer.: 7.649
Mitglied seit: 27 Dez 2006




Hallo ihr Lieben,
ich habe mich über meine Prothese auch ein wenig informiert.

Ich bekomme die Prodisc-L in L5/S1:

Die Prothese:

Die Prodisc-L Bandscheibenprothese besteht aus zwei Kobalt-
Chrom-Molybdän-Platten, einer bewährten Metall-Legierung
von hoher Körperverträglichkeit, welche mit einer Titan-
beschichtung versehen sind, um das Einwachsen des
Knochen an die Prothese zu ermöglichen. Ein zwischen den
Platten befindlicher Kunststoffkern (Polyethylen) gewährleistet
die Beweglichkeit im Segment (Kugel-Gelenk-Prinzip). Einer
Überbelastung der angrenzenden Bandscheiben, wie sie nach
einer Wirbelsäulenversteifung auftreten kann, wird so wir-
kungsvoll entgegengewirkt.

Dem operierenden Arzt stehen natürlich verschiedene Grössen
der einzelnen Elemente zur Verfügung, so dass er die indivi-
duell richtige Prothesengrösse speziell für Sie zusammenstellen
kann.


Die Befestigung der Prothese:

Um eine kurzfristige, primäre Stabilität unmittelbar nach der
Operation zu erreichen, ist die Prodisc-L Bandscheiben
prothese mit einem Kiel, der direkt am Wirbelkörper verankert
wird und zwei <Spikes> ausgestattet. Die notwendige Stabi-
lität ist somit von Beginn an gewährleistet.

Zusätzlich ist die gesamte Oberfläche mit einer hochporösen
patentierten Reintitanschicht überzogen, was durch
ihre extrem raue und poröse Oberfläche das Einwachsen von
Knochen an die Metallkomponenten ermöglicht.


Verlauf der Operation:

Die Operation wird in Vollnarkose durch die Bauchdecke
durchgeführt. Der Zugang zur Wirbelsäule erfolgt je nach Art
und Höhe der erkrankten Bandscheibe entweder über einen
Unterbauchschnitt oder einen Längsschnitt in der Haut
von ca. 4-6 cm.
Nacgdem die an der Wirbelsäulenvorderfläche befindlichen
grossen Gefässe und Nerven vorsichtig zur Seite geschoben
werden, wird die defekte Bandscheibe komplett entfernt.
Anschliessend wird der Bandscheibenraum mit speziellen
Instrumenten auf ca. 10-14 mm aufgedehnt, um die Nerven-
wurzeln zu dekomprimieren und Platz für die Prothese zu
schaffen. Nach Ausmessen der passenden Grösse und präziser
Vorbereitung des Implantatbettes wird das Implantat unter
Röntgenkontrolle zentral eingebracht.

Was passiert nach der OP?

Sie werden nach der OP noch einige Tage im
Krankenhaus bleiben. Da die Prozhese normalerweise sofort
bewegungs- und druckstabil ist, dürfen Sie schon einen Tag
nach dem Eingriff aufstehen. Gegebenfalls sollten Sie zur
Unterstützung der Wirbelsäule nach der OP für einige
Wochen ein orthopädisches Mieder tragen.
Im Gegensatz zur Fusionsoperation dürfen Sie in dieser Zeit
sitzen, sollten aber eine Vorneigung unter Belastung,
das Heben schwerer Gegenstände und eine Verdrehung der
Wirbelsäule vermeiden.
Es erfolgt dann eine Spezielle Nachbehandlung (Kranken-
gymnastik, Mobilisation, Muskelaufbau etc.). Nach
ca. 3 Monaten ist die Prothese in der Regel knöchern fest
eingewachsen. Dies wird bei einer Kontrolluntersuchung
mittels Röntgenaufnahmen überprüft. In regelmässigen
Abständen werden Nachsorgeuntersuchungen durchgeführt
die Ihnen die größtmögliche Sicherheit und Betreuung bei
dieser OP-Methode garantieren.

Langjährige Erfahrungen:

-Entwickelt aus jahrzehntelangen Erfahrungen in der Knie-
gelenks- und Hüftgelenksendoprothetik
-Mehr als 15.000 implantierte Prodisc-L Prothesen seit 1990
-Eine retrospektive Studie mit 11 Jahren Follow-up zeigt
eine Patientenzufriedenheit von 93%

Quelle:

Synthes GmbH
Eimattstrasse 3
CH-4436 Obersdorf
http://www.synthesprodisc.com/html/index.php?id=11



Ich hoffe ich konnte ein paar Infos für die Tabelle liefern.
Falls ich noch was finde, schreibe ich nochmal.

Lg Mona01 :;
PMEmail Poster
Top

Topic Options 6 Seiten: 123>»» Reply to this topicStart new topic

 

LoFi Version