Umfragen

Bewerten Sie unsere Internetpräsenz
 

Verwandte Beiträge

Banditreffen 2005 Drucken E-Mail
Montag, den 19. September 2005 um 00:00 Uhr

Unser Banditreffen vom 09.09. bis 11.09.2005 in Montabaur

Wenn (B)Engel reisen.... Wie könnte es anders sein, Petrus war auch diesmal gnädig mit uns.

 


Hoffentlich gibt es bald etwas zu essen...
mir rutscht schon die Hose....

Dank einer hervorragenden Organisation konnten die Bandis am Freitag ganz gelassen an der Grillhütte eintrudeln. Dieses Angebot der ungezwungenen Anreise nahmen auch gleich ein Paar Bandis an und kamen, als wir schon fast abräumen wollten :-))

Der Grillabend gestaltete sich gemütlich, Essen und Trinken waren reichlich vorhanden und nach dem ersten Hunger kam man auch locker ins Gespräch und viel zu schnell ging der erste Tag zu Ende.....



weitere Bilder vom Banditreffen

Schräubchen und Mari
begutachten den Wanderpokal


Am Samstag wurde natürlich erstmal ausgeschlafen und nach einem guten Frühstück wurden auch die ersten Bilder vom Freitag in Augenschein genommen


Bis die letzten Nachzügler eintreffen, ist noch Zeit für einen Erfahrungsaustausch

 

Gegen Mittag kommt dann der Bus und bringt uns ans Deutsche Eck. Ein Gruppenbild vor dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal ist dabei Pflichtprogramm ;-)


Bei herrlichstem Wetter entscheiden sich einige, im Gartencafé ein Eis zu vertilgen, während der Rest es vorzieht, an der Mosel sich die Beine zu vertreten.

Und schon wird es Zeit, dass wir weiterfahren, denn wir wollen uns ja noch die nahe gelegene Marksburg ansehen. Hier wurden wir Bandis auf die "Belastungs"-Probe gestellt und so mancher an seine Grenzen herangeführt, obwohl uns vorher gesagt wurde "Fünf Stufen hoch, dann alles eben und fünf Stufen wieder runter" Hier mal ein kleiner Einblick:



Und so ging es 50 Minuten lang!
Eine Beschreibung unseres Rundganges
findet Ihr hier

Nach dieser anstrengenden Tour hatten
alle Hunger und Durst und so ging es mit
dem Bus weiter Richtung Lahnstein ins Maximilians Brauhaus

 

 

Nachdem wir uns alle gelabt hatten, ging es zurück zum Hotel Wehler, wo wir den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Und schon war der Sonntag da,
unserAbreisetag.

Nach einem gemeinsamen Frühstück wurde noch über dies oder das geredet, Adressen und Telefonnummern ausgetauscht, denn an diesem einmaligen Wochenende kam man sich doch näher und der Kontakt sollte aufrecht erhalten bleiben.

Gegen Mittag wurde vom Hotel Wehler noch ein Brunch serviert, der für die Hotelgäste sogar kostenlos war. Überhaupt war man um uns Bandis sehr bemüht.

 

Unser Banditreffen 2005 war damit zu Ende
und ein Jeder trat nun die Heimreise an, wohl mit einer Träne im Auge.

An dieser Stelle möchten wir Mari und Schräubchen, sowie deren Partnern
für ein unvergessliches Banditreffen mit einer erstklassigen Organisation
unseren Dank aussprechen!



Nur ein paar Stimmen zum Banditreffen:


  • war alles super toll und ich habe mich riesig gefreut, ein paar Bandis persönlich kennen zu lernen. Schräubchen und Marie haben alles ganz toll organisiert.
  • Es war ein ganz tolles Wochenende und ich bin froh, dass ich dabei sein durfte.
  • Vielen Dank für das schöne Wochenende!
  • An alle die daheim geblieben sind, ich kann nur sagen ihr habt was verpasst.
  • Ich möchte mich ebenfalls bei Mari und Schräubchen bedanken, welche uns ein unvergessliches Wochenende beschert haben.
  • Es war einfach klasse und ich bin stolz, bei dieser Bandi-Bande dabeizusein.
  • Beim Band-Treffen hingegen wurde viel Rücksicht genommen auf die Konstitution u. Bedürfnisse der Einzelnen. Immer wurde Hilfe angeboten.



Alle Beiträge sind hier nachzulesen: Beiträge der Bandis on Tour


Hier noch eine heitere Sichtweise unseres Banditreffens

 

 

 

 

Zurück

 

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 29. Januar 2010 um 01:39 Uhr