MRT-Kriterien1 Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 
Dienstag, den 12. Februar 2008 um 00:00 Uhr

MRT-Bilder (Block- und Einzelschichtung)


Fehlschichtung

Hier handelt es sich um eine Fehlschichtung in Form einer Einzelschichtung.
Der größte Fehler hierbei ist, das der Winkel zur Bandscheibe überhaupt nicht übereinstimmt und damit die transversalen Bilder nicht aussagekräftig sind, wegen der falschen Darstellung des Bandscheibenvorfalls, zudem war dies die einzige transversale Schichteinstellung, d. h. das nicht beurteilt werden kann, ob z. B. eine Stenose oder ein extraforaminaler Bandscheibenvorfall in den anderen Lendenwirbelsäulensegmenten vorliegt und dies beim Patienten zusätzlich Schmerzen verursacht.

Einzelschichtung

Einzelschichtung durch mehrere Segmente, der Winkel zum Bandscheibenfach stimmt exakt überein, dadurch ist eine genaue Diagnose der Bandscheiben gegeben.

Fehlschichtung

Wieder eine Einzelschichtung durch mehrer Segmente, zur zusätzlich Beurteilung der vollständigen Lendenwirbelsäule, um Stenosen und extraforaminale Bandscheibenvorfälle im Zwischenwirbelraum ausschliessen zu können.

Blockschichtung

Hier handelt es sich um eine Blockschichtung, die nur zusätzlich zu den Einzelschichtungen gefahren werden soll. Hierbei wird das gesamte Ausmaß der Stenose vollständig dargestellt, da Stenosen nicht nur in Wirbelsäulenzwischenräumen, sondern auch in Wirbelkörpern entstehen können. Die Blockschicht ist nicht zur Diagnose von Bandscheibenfächern, sondern einzig und alleine um das Ausmass einer Stenose beurteilen zu können.

Quelle: Patienten-Informationen
Autor: diebandscheibe.de




Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 24. Januar 2010 um 21:36 Uhr