Schüssler-Salze Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 4
SchwachPerfekt 
Dienstag, den 18. Mai 2004 um 00:00 Uhr


Mineralstoffe nach Dr. Schüssler

Mineralstoffe werden schon seit langer Zeit für die Gesundheit eingesetzt. Ein Mangel kann die Ursache für die verschiedensten Beschwerden sein. Die Mineralstoffe nach Schüssler sind nicht herkömmliche Substanzen, wie sie z. Bsp. in der Nahrung vorkommen, sondern es sind potenzierte Stoffe (ähnlich der Homöopathie). Sie greifen positiv regulierend in den Zellstoffwechsel ein. Verabreicht werden die Stoffe vorwiegend in Form von Tabletten, oder auch als Salben. Auch können Wickel, Bäder, Waschungen und Kompressen zur äußerlichen Anwendung durchgeführt werden.

 

Diese bio-chemische Therapie kann eingreifend wirken bei:

  • der Lockerung von Blockaden
  • der Säure-Basen-Haushalt wird ausgeglichen, der Körper kann entsäuert werden
  • das Immunsystem kann verbessert werden
  • der Zellstoffwechsel wird angeregt

Im nachfolgenden Text findet Ihr eine kleine Beschreibung möglicher Anwendungsgebiete und der Wirkungsweise der Schüssler-Salze.

Neben den Schüssler-Salzen gibt es noch Ergänzungsmittel. Dabei handelt es sich um Kombinationen. Von einigen dieser Ergänzungsmittel sind jedoch bisher nur wenige Erfahrungswerte und Forschungsergebnisse vorhanden. Diese Ergänzungsmittel werden in der folgenden Beschreibung nicht weiter erwähnt.

 

Über die Anwendungsweise, Dosierung, Zeitpunkt der Einnahme und die Anwendungsdauer und die Kombinationen der einzelnen Mineralstoffe sollte man sich umfassend informieren und am besten bei einem Arzt oder Apotheker Rat suchen.

 

Bei Verdacht einer Krankheit ist außerdem eine fachärztliche Abklärung notwendig. Sobald diese stattgefunden hat, kann mit Hilfe der Schüssler-Salze die Gesundung unterstützt werden.

Literatur zu diesem sehr umfangreichen Thema findet man in vielen Buchhandlungen.

Nr. 1 Calcium fluoratum
Anwendungsgebiete: typisches Symptom der Erkrankung: Einflüsse für eine Verschlimmerung der Beschwerden: Einflüsse für eine Besserung der Beschwerden:
Bindegewebsschwäche
Knochenbrüche
Bandscheibenbeschwerden
Sehnenverkürzung
Skoliose, Lordose, Kyphose
Sehnenscheidenentzündung
Schmerz bei Belastung durch Kälte
bei feuchtem Wetter
bei Witterungswechsel
während der Ruhe
bei ständiger leichter Bewegung
durch Wärme

 

Nr. 2 Calcium phosphoricum
Anwendungsgebiete: typisches Symptom der Erkrankung: Einflüsse für eine Verschlimmerung der Beschwerden: Einflüsse für eine Besserung der Beschwerden:
Hexenschuss, Ischialgie
Illosakralgelenk empfindlich
Kopfschmerzen
Muskeln (Verkrampfung der quergestreiften Muskulatur)
Nervenschmerzen
lang anhaltende krampfartige Beschwerden
ziehende Schmerzen
Wetterumschwung, Witterungswechsel
durch Kälte und Luftzug
durch Ausruhen und Niederlegen
durch Wärme und Trockenheit

 

Nr. 3 Ferrum phosphoricum
Anwendungsgebiete: typisches Symptom der Erkrankung: Einflüsse für eine Verschlimmerung der Beschwerden: Einflüsse für eine Besserung der Beschwerden:
Muskelschmerz
Rückensteifigkeit
Hexenschuss
Gelenkentzündungen
Schmerz bei Belastung durch Wärme
durch Bewegung
frühmorgens
durch Kälte, kalte Umschläge
durch Ruhestellung

 

Nr. 4 Kalium chloratum
Anwendungsgebiete: typisches Symptom der Erkrankung: Einflüsse für eine Verschlimmerung der Beschwerden: Einflüsse für eine Besserung der Beschwerden:
Rheumatismus
Durchblutungsstörungen
Entgiftungsfunktion
Stärkung Immunsystem
Schmerz bei Bewegung bei Bewegung
bei feuchtem kaltem Wetter
durch Wärme

 

Nr. 5 Kalium phosphoricum
Anwendungsgebiete: typisches Symptom der Erkrankung: Einflüsse für eine Verschlimmerung der Beschwerden: Einflüsse für eine Besserung der Beschwerden:
Kreuzschmerzen
Muskellähmungen
Kopfschmerzen
Schlafstörungen
Kreuzschmerzen
krampfartige Schmerz bei Überanstrengung
bei Beginn der Bewegung
bei großer Anstrengung
in der Nacht
durch mäßige Bewegung
durch Wärme
durch Ruhe

 

Nr. 6 Kalium sulfuricum
Anwendungsgebiete: typisches Symptom der Erkrankung: Einflüsse für eine Verschlimmerung der Beschwerden: Einflüsse für eine Besserung der Beschwerden:
Gelenksentzündungen
Glieder schwer und matt
Kopfschmerzen
Rheumatische Beschwerden
wandernde Gelenkschmerzen in warmen Räumen
in der Wärme
gegen Abend
in kühler Luft im Freien
bei trockenem Wetter

 

Nr. 7 Magnesium phosphoricum
Anwendungsgebiete: typisches Symptom der Erkrankung: Einflüsse für eine Verschlimmerung der Beschwerden: Einflüsse für eine Besserung der Beschwerden:
Krämpfe der Muskulatur
Bandscheibenbeschwerden
Hexenschuss
Ischias
Kopfschmerzen
periodisch, jede Nacht auftretend
bohrender, krampfartiger Schmerz
nachts
durch Kälte
durch leichte Berührung
durch Wärme
durch festen Druck und reiben der schmerzenden Stelle

 

Nr. 8 Natrium chloratum
Anwendungsgebiete: typisches Symptom der Erkrankung: Einflüsse für eine Verschlimmerung der Beschwerden: Einflüsse für eine Besserung der Beschwerden:
Arthritis
Arthrose
Gelenkrheumatismus
Kältegefühl der Extremitäten
Kopfschmerzen
Muskelzuckungen
periodisch auftretend morgens
bei feucht-kühlem Wetter
im Liegen
bei trockenem, klaren, warmen Wetter
Besserung durch Schwitzen

 

Nr. 9 Natrium phosphoricum
Anwendungsgebiete: typisches Symptom der Erkrankung: Einflüsse für eine Verschlimmerung der Beschwerden: Einflüsse für eine Besserung der Beschwerden:
Gelenkerkrankungen
Rheumatismus
Müdigkeit, Mattigkeit
Stoffwechselstörungen
dumpf, quälend, periodisch bei feuchter, kalter Witterung
durch körperliche Anstrengung und Bewegung
während des Tages
durch Wärme

 

Nr. 10 Natrium sulfuricum
Anwendungsgebiete: typisches Symptom der Erkrankung: Einflüsse für eine Verschlimmerung der Beschwerden: Einflüsse für eine Besserung der Beschwerden:
Hüftschmerzen
Stoffwechselstörungen
Knirschen in den Gelenken
Schlafstörungen
plötzliche heftige Anfälle
periodisch auftretender Schmerz
durch nasse Kälte
bei nebligem, feuchtem Wetter
gegen Morgen
bei trockener, warmer Witterung

 

Nr. 11 Silicea
Anwendungsgebiete: typisches Symptom der Erkrankung: Einflüsse für eine Verschlimmerung der Beschwerden: Einflüsse für eine Besserung der Beschwerden:
Bindegewebsschwäche
Hüftgelenkserkrankungen
Knochenhautentzündungen
Kopfschmerzen
Neuralgien
Rheumatische Beschwerden
Überempfindlichkeit gegen Geräusche und Licht durch Kälte
nachts
durch Bewegung
trockene Witterung
durch Wärme
in Ruhe

 

Nr. 12 Calcium sulfuricum
Anwendungsgebiete: typisches Symptom der Erkrankung: Einflüsse für eine Verschlimmerung der Beschwerden: Einflüsse für eine Besserung der Beschwerden:
Bindegewebemittel
Rheumatismus
leichte neuralgische Schmerzen
Entzündungen
brennende Schmerzen bei Witterungswechsel bei trockener Wärme

 

Danke an unser Mitglied Anette für die Zusammenstellung.

 

Quelle: Patienten-Informationen
Autor: Anette




Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 24. Januar 2010 um 22:16 Uhr